Erektionsprobleme was zu tun und wie behandeln

Erektionsprobleme was tunViele Männer leiden heute an Potenzstörungen, dies ist die Realität. Aber wie weit verbreitet sind die Probleme mit der Erektion, ist bis heute nicht bekannt. Tatsache ist, dass Männer selten nach medizinischer Hilfe von sexuellen Problemen suchen, was bedeutet, dass die Forscher keine zuverlässigen Daten über ihre Verbreitung haben.

Viele Menschen glauben, dass die Erektionsstörungen ausschließlich sexuelles Problem sind. Nichts davon – in der Tat, gibt es viele Ursachen von Erektionsstörungen (organische, psychologische, medizinische, etc.).

Wenn ein Mann, der ein Problem mit einer Erektion (erektile Dysfunktion) hat, wirft er unwissentlich die Frage: Erektionsprobleme was tun? Für die Behandlung von Erektionsproblemen, verwendet die moderne Medizin eine konservative Therapie und chirurgische Behandlung.

Zur Durchführung der Operation als eine Methode zur Behandlung von Impotenz, greifen die Männer jetzt nicht sehr oft. Chirurgie ist notwendig, wenn die therapeutische Wirkung des Arzneimittels unwirksam oder unmöglich ist. Die Grundlage für Operation können bestimmte Indikationen und Merkmale der Krankheit sein.

Erektionsprobleme, was zu tun? Wie die psychologische Form der erektilen Dysfunktion von organischen zu unterscheiden?

Erektionsprobleme Wenn Sie Erektionsprobleme haben, und Sie wissen wollen, was zu tun, müssen Sie zuerst herausfinden – ob physische oder psychische Ursache ist.

Meistens werden bei der psychischen Impotenz, eine Erektion während der Masturbation und das Phänomen der nächtlichen Penisschwellung oder morgendliche Erektion beobachtet. Bei der organischen erektilen Dysfunktion, beginnt Krankheit allmählich sich zu entwickeln, man hat keine nächtlichen Erektionen, und dann verschwinden normale Libido und Ejakulation.

Was soll man wirklich mit Erektionsproblemen tun? Was hilft gegen Erektionsprobleme?

Schwache Erektionen oder deren Fehlen sind die unerwünschten Ereignisse für Männer jeden Alters. Erektionsprobleme sollten gelöst werden. Heute gibt es viele Möglichkeiten, die die Erektionsprobleme zu beheben helfen können.

Eine des einfachsten und erschwinglichen Tipps für Erektionsstörungen ist eine gesunde Lebensweise. Die richtige Ernährung, hochwertiges, aber gut lesbares Sexualleben, Bewegung, Verzicht auf Zigaretten und Alkohol – werden nicht nur die Erektion verstärken und das Sexualleben verlängern, aber auch von vielen Krankheiten loswerden.

Auch Erektionen und das sexuelle Verlangen können mit Hilfe der traditionellen Medizin verbessert werden. Hausmittel sind durch eine große Menge von Männern geprüft und brachten eine deutliche Verbesserung der Potenz. Sie wirken sanfter im Vergleich zu anderen Arzneimitteln dieser Gruppe. Aber das Ergebnis bei dem korrekten und konstanten Einsatz ist nur positiv.

Hausmittel, die die Potenz erhöhen sind eine Auswahl an Tees und Infusionen von Heilkräutern. Natürliche Wunder-Produkte betreffen sanft nicht nur das Sexualleben, sondern auch entlasten Müdigkeit, erhöhen Vitalität und unterstützen den Gesamtklang des männlichen Körper.

02%d0%b0%d0%b2%d0%bf%d1%80%d0%b0%d0%bf%d1%80Und natürlich eine selbstbewusste Antwort auf die Frage “Was mit den Erektionsproblemen zu tun” gibt die moderne Medizin – Potenzmittel zu verwenden. Die pharmazeutische Industrie hat viele Produkte entwickelt, die Erektion verbessern. Diese sind die notwendigen Vitamine für Körper, verschiedene synthetische und natürliche Medikamente und Mittel, die Potenz steigern. Bei Einnahme von Medikamenten soll man sich an einen Arzt wenden, die Anwendungsregeln, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen von Medikamenten lesen.

Die Medikamente gegen Erektionsstörungen.

Medikamente zur Potenz können als die wirksamsten Mittel gegen Erektionsprobleme genannt werden. Schnelle Ergebnisse, die Verfügbarkeit von verschiedenen Dosierungsformen und eine große Auswahl an Produkten machen die Potenzmittel der bequemste Weg, um Erektionsprobleme zu lösen, und die einfachste Antwort auf die Frage “Erektionsprobleme, was zu tun.”

Es gibt mehrere Arten von Medikamenten, die das Sexualleben verbessern. Ihre Wirkung beruht auf der Erweiterung der Arterien, die am Eingang eines Geschlechtsorgan sind. Wenn kein sexuelles Verlangen gibt, wird die Erektion nach der Einnahme von Viagra unveränderlich sein. Den Blutfluss in den Penis und die Potenz zu erhöhen, mit Hilfe der Verwendung dieser Pillen ist möglich, nur wenn es sexuellen Lust und Stimulation gibt. In jedem Moment während der sexuellen Erregung können die verbesserten Erektionen auftreten.

Die bekanntesten und beliebtesten Potenzmittel, sind die Arzneimittel auf der Basis eines selektiven Inhibitors PDE-5, mit den Wirkstoffen Sildenafil, Vardenafil und Tadalafil. Die bekanntesten Markennamen sind Viagra, Levitra und Cialis.

Die Medikamente gegen Erektionsstörungen

  1. Sildenafil (legendäres Medikament Viagra von Pfizer, Inc) ist das erste Medikament für Potenz, das in den späten 90er Jahren erstellt wurde. Es hat stark ausgeprägte Wirkung auch bei niedrigem sexuellem Verlangen, beginnt in 40-50 Minuten zu wirken, die Wirkung dauert bis zu 4-5 Stunden. Nach Beendigung des Patents, schienen auf dem Markt viele Generika, mit der gleichen Zusammensetzung, aber zu dem günstigen Preis. Es ist verboten, das Medikament mit Alkohol, reichen und fetthaltigen Lebensmitteln zu nehmen. Leichtere Nebenwirkungen.
  2. Tadalafil (Cialis, die Produktion von Eli Lilly and Company) hat milde Wirkung, wirkt innerhalb von 15-20 Minuten nach der Anwendung. Der Hauptvorteil dieses Medikamentes ist seine Effektdauer – bis zu 36 Stunden. Es ist verboten, das Medikament mit Alkohol zu verwenden. Die Nebenwirkungen sind minimal und selten.
  3. Vardenafil (Levitra, Produktion von Bayer) neues Medikament für die Potenz, kleine Dosierung, weiche Wirkung. Minimale Nebenwirkungen, es wird vom Körper gut vertragen, so kann es von Menschen über 60 Jahren, und Patienten mit Gefäßproblemen, Diabetes verabreicht werden. Schnelle Wirkung in 20-25 Minuten nach der Verwendung, manchmal nach 10 Minuten. Nahrungsaufnahme und Alkohol beeinträchtigt nicht die Wirksamkeit des Arzneimittels.

Es gibt auch viele Generika – die Potenzmittel mit dem gleichen Wirkstoff, aber zu einem niedrigeren Preis aufgrund des Fehlens von Kosten für die Entwicklung, klinischen Studien und mehr.

Neben einer breiten Palette von Arzneimitteln und Dosierungsformen bieten die Apotheken die Testpakete an, die die wichtigsten Medikamente zur Potenz enthalten, und in der Lage sind, die Medikamente sich persönlich zu bewerten und die Auswirkungen und Wirksamkeit von Arzneimitteln für die Potenz zu vergleichen.

Сохранить

Сохранить

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *